Umwelt

Innenstadtprojekt: SPD und Bürgermeisterin stecken in selbst verschuldeter Sackgasse fest

 

Innenstadtprojekt: SPD und Bürgermeisterin stecken in selbst verschuldeter Sackgasse fest

Öffnung des Verfahrens und aktives eigenständiges handeln der Stadt sind aus Sicht der GRÜNEN Voraussetzung für einen gemeinsamen Plan-B

Die Entwicklung des Innenstadtprojektes kommt nicht voran. „Statt der von der Bürgermeisterin versprochenen „Butter bei die Fische“ haben wir weder einen Fisch – baureife Pläne – noch die Butter – einen Marktbetreiber.“ stellte der GRÜNE Martin Tichy bereits im letzten Stadtplanungs- und Bauausschuss fest, und weist darauf hin, dass „wenn die Bürgermeisterin jetzt weitere Monate wartenwill und für einen dann folgenden gemeinsamen Plan-B wirbt, verschweigt sie aus unserer Sicht, dass sie es war, gestützt von der Ein-Stimmen-Mehrheit der SPD, die gegen alle Einwände und Warnungen aus der Opposition, bewusst diesen Weg gewählt hat. Nur noch die städtischen Grundstücke zu entwickeln und diese exklusiv einem Projektentwickler zu überlassen, stellt sich jetzt mehr und mehr als Sackgasse heraus.“

Weiterlesen »

A67 und Lärmschutz in Griesheim

 

In ihrem Antrag zur aktuellen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung fordern die Griesheimer GRÜNEN, dass die Stadt Griesheim beim hessischen Verkehrsministerium ein Tempolimit von 100km/h am Tag und 80km/h in der Nacht auf der A67 beantragt.

 

Weiterlesen »

Lärmschutz für die Bewohner im Osten Griesheims. Tempolimit auf der A67(AN 23, 02.07.2015)

 

Sehr geehrter Herr Vorsitzender, bitte nehmen Sie diesen Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung.

Wir beantragen, die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt beim Hessischen Verkehrsministerium zu beantragen, dass
a) auf der A67 im Abschnitt zwischen Überführung der ehemaligen Riedbahn bis Höhe August-Euler Flugplatz die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 100/80km/h beschränkt wird.
b) die gestrichelte Fahrbahnmarkierungen mit glatter/ebener Oberfläche ausgeführt wird.

Weiterlesen »

Innenstadtprojekt: gute städtebauliche Lösung abgewürgt

 

Innenstadtprojekt: gute städtebauliche Lösung abgewürgt GRÜNE kritisieren massive Bebauung und Ausschluss weiterer Investoren  Die Entwicklung des Innenstadtprojektes hat in seiner über fünfjährigen Geschichte schon so manche Wendung genommen. Aus Sicht der GRÜNEN verzichtet die Stadt mit dem jetzt nur noch von der Bürgermeisterin und der SPD getragenen Beschluss ohne zwingenden Grund darauf, den von allen geforderten Erhalt eines Lebensmittelmarktes mit einer guten städtebaulichen Lösung für die Griesheimer Innenstadt zu verbinden. Die nun verfolgte Variante, nur Teile der drei städtischen Grundstücke an der Wilhelm-Leuschner-Straße für einen Lebensmittelmarkt zu nutzen und das östlich anschließende private Eckgrundstück (derzeit Edeka-Markt) unberücksichtigt zu lassen, mag zwar kurzfristig Abstimmungsprobleme mindern, weil die Zahl der Beteiligten geringer wird. Aber das Ergebnis, mit dem nicht nur die direkten Nachbarn, sondern alle Griesheimer für die nächsten Jahrzehnte werden leben müssen, wird die Innenstadt städtebaulich belasten.

Weiterlesen »

Aufnahme einer innerstädtischen Buslinie in den Nahverkehrsplan (11.03.2015)

 

Gemeinsamer Antrag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der CDU-Fraktion

Aufnahme einer innerstädtischen Buslinie in den Nahverkehrsplan

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,
bitte nehmen Sie diesen Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Stadtverordnetenversammlung.

Wir beantragen, die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt, mit der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA) in Verhandlung zu treten, mit dem Ziel, dass eine innerstädtische Buslinie für Griesheim im nächsten Nahverkehrsplan aufgenommen wird.

Weiterlesen »