Presse (Fraktion)

Schulpolitik G8 / G9

 

Schulpolitik G8 / G9

Die GRÜNEN in Griesheim waren und sind von der Einführung von G8 nicht überzeugt. Die in den vergangenen Jahren immer deutlicher werdenden Probleme von Schülern, Eltern und Lehrern mit G8 bestätigen uns in unserer ablehnenden Haltung von G8. G8 wurde gegen die Stimmen von uns GRÜNEN überstürzt und mit der Brechstange von der alten schwarz-gelben Landesregierung eingeführt.

Weiterlesen »

Bürgerfragestunde, Bürger haben die Möglichkeit zu Fragen

 

Bürger haben die Möglichkeit zu Fragen

GRÜNE erinnern an Bürgerfragestunde am Donnerstag 3. April und ziehen erste Bilanz

Die Griesheimer Bürgerinnen und Bürger haben auch weiterhin die Möglichkeit, vor jeder Stadtverordnetenversammlung Fragen an die Stadtverordneten und Fraktionen zu stellen. Zu den vorgetragenen Anliegen, Wünschen und Anregungen nehmen die politischen Vertreter Stellung und die Fragen werden nach Möglichkeit direkt beantwortet. Die Fraktion der Griesheimer GRÜNEN weist darauf hin, dass die nächste Möglichkeit dazu die Bürgerfragestunde am Donnerstag, den 3. April ist.

Für die Fragen zur Bürgerfragestunde gelten drei Voraussetzungen:

  • Die Frage muss sich auf ein kommunales Griesheimer Thema beziehen, wobei das Thema nicht Bestandteil der Tagesordnung der nachfolgenden Stadtverordnetenversammlung sein darf.
  • Die Frage ist schriftlich, spätestens zwei Tage vorher bei der Stadt im parlamentarisches Büro einzureichen ( hauptamt@griesheim.de )
  • Der Fragesteller muss bei der Fragestunde persönlich anwesend sein.

    Weiterlesen »

Neue Ampelschaltungen in der Innenstadt sind für Fußgänger ein Rückschritt

 

Neue Ampelschaltungen in der Innenstadt sind für Fußgänger ein Rückschritt

Griesheimer GRÜNE fordern nach Ampeltest rasch Verbesserungen

Nach dem zusammen mit interessierten Bürgern kürzlich durchgeführten Ampeltest präsentieren die Griesheimer GRÜNEN ihre Ergebnisse. Während die Fußgänger in der Innenstadt nur noch auf Anforderung grün erhalten, haben die links abbiegenden PKW von der Wilhelm-Leuschner-Straße eine eigene Grünphase erhalten, die auch dann geschaltet wird, wenn kein Fahrzeug auf der Abbiegespur wartet. Die GRÜNEN fordern, dass die Fußgänger umgehend wieder ohne Anforderung automatisch grün erhalten.

Weiterlesen »

Grüne in Aktion „Ampeltest in Griesheim“ am 25.02.2014

 

Grüne in Aktion „Ampeltest in Griesheim“ am 25.02.2014

Wie fußgänger(un)freundlich ist die Ampelschaltung in der Innenstadt? Dieser Frage gehen die Griesheimer Grünen am 25.02. auf dem Marktplatz nach. In einem Praxistest wollen sie gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Funktionsfähigkeit der Ampelanlagen und Sinnhaftigkeit der Schaltungen entlang der Wilhelm-Leuschner-Straße erfassen.

Wie die Grünen mitteilen, liegen ihnen verschiedene Beschwerden aus der Bevölkerung vor. Auch gibt es Hinweise, dass seit der kürzlich geänderten Ampelschaltung vermehrt gefährliche Situationen für Fußgänger bei der Querung der Wilhelm-Leuschner-Straße entstehen.

Weiterlesen »

GRÜNE hoffen auf sachorientierte Zusammenarbeit mit neuem SPD-Vorsitzenden und laden zum Bürgergespräch in St. Stephan

 

GRÜNE hoffen auf sachorientierte Zusammenarbeit mit neuem SPD-Vorsitzenden und laden zum Bürgergespräch in St. Stephan

Die Griesheimer GRÜNEN gratulieren Sebastian Schecker zu seiner Wahl zum Vorsitzenden des Griesheimer SPD Ortsvereins. Ein Generationenwechsel an der Spitze einer Organisation bietet nach Ansicht der GRÜNEN die Chance, eine Neuorientierung zu erreichen. Die Griesheimer GRÜNEN Fraktion verbindet mit den Glückwünschen die Hoffnung, dass es in Zukunft wieder leichter wird, sachorientiert und gemeinsam Lösungen für Griesheim zu finden, anstatt dem formalen Gegeneinander der Fraktionen in der Stadtverordnetenversammlung, daß bislang maßgeblich von der SPD-Mehrheit bestimmt wird.

Weiterlesen »

Ausgaben begrenzen und nachhaltig investieren

 

Ausgaben begrenzen und nachhaltig investieren

GRÜNE präsentieren ihre Änderungsanträge zum Haushalt 2014

Der aktuelle Entwurf des Griesheimer Haushaltes weist bei geplanten Ausgaben von über 54Mio € und trotz einer erneuten Grundsteuererhöhung ein Rekorddefizit von knapp 5Mio € im Ergebnishaushalt auf. Für die Griesheimer GRÜNEN liegt der Grund für das Rekorddefizit nur zum Teil an den gestiegenen Ausgaben für die Kinderbetreuung und der fehlenden Unterstützung durch das Land für diese Aufgabe. „Griesheim hat ein hausgemachtes Ausgabenproblem, das selbst durch Einnahmen in Rekordhöhe nicht gedeckt werden kann. Mit unseren Anträgen zum Haushalt wollen wir zeigen, dass es Möglichkeiten zur Ausgabenbegrenzung gibt und ein Spielraum für den Ausbau der Kinderbetreuung und den Einstieg in die Sanierung der städtischen Sozialwohnungen erhalten bleibt.“ erklärt Andreas Tengicki der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN und ergänzt „Wir beschränken uns auf das Notwendige und verschweigen dabei nicht, dass wir Wünschenswertes schieben oder darauf ganz verzichten.“

Weiterlesen »

Vereine fördern statt erneut Zuschüsse kürzen


Vereine fördern statt erneut Zuschüsse kürzen
GRÜNE fordern, die Mittel für die Griesheimer Vereine zu sichern

Nach der abschließenden Beratung der „Neufassung der Förderungsrichtlinien für Vereine und Gruppen in der Stadt Griesheim“ (Vereinsförderrichtlinie) in der letzten Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales, Kultur und Sport (JSKS) befürchten die Griesheimer GRÜNEN, dass die Zuschüsse für die laufende Unterhaltung der Anlagen und Einrichtungen der Vereine ab 2014 erneut gekürzt werden und dies zu weiteren direkten Auswirkungen auf die Vereinsarbeit führen wird.

Weiterlesen »

Jetzt ist es amtlich – Nachtruhe in Griesheim nur für maximal sechs Stunden


Jetzt ist es amtlich – Nachtruhe in Griesheim nur für maximal sechs Stunden

GRÜNE fordern nach Vorstellung der Fluglärm-Messergebnisse mehr Druck auf Land und Fraport In der letzten Umweltausschuss-Sitzung wurden die Ergebnisse der mobilen Fluglärm-Messstation in Griesheim vom Geschäftsführer des Umwelt- und Nachbarschaftshauses – einer vom Land Hessen 2009 gegründeten gemeinnützigen GmbH für die Kommunikation zwischen Flughafenbetreiber und Anwohnern – vorgestellt. Die Messstation stand von Mitte Februar bis Mitte Mai hinter dem Bürgerhaus „Am Kreuz“ und hat rund um die Uhr die Fluglärmbelastung ermittelt und aufgezeichnet.

Weiterlesen »

Innenverdichtung muss quartiersverträglich sein

 

Innenverdichtung muss quartiersverträglich sein
GRÜNE hoffen nach Ablehnung der Pläne für Neubebauung an Ecke Karl-/Odenwaldstraße auf einen Prozess des Umdenkens bei SPD und Verwaltung

Im letzten Stadtplanungs- und Bauausschuss stießen die Pläne zur Überplanung und Neubebauung an der Ecke Karlstraße/Odenwaldstraße erstmals nicht nur auf den Widerstand der GRÜNEN, sondern auch auf Ablehnung innerhalb der SPD-Fraktion. Heute befinden sich auf dem Gelände ein größeres Einfamilienhaus und ein Einfamilienhaus mit angegliederter Betriebsstätte eines Steinmetzbetriebes. Dort, wo sich bis vor kurzem noch eine Ausstellungsfläche des Steinmetzbetriebes befand, wurde inzwischen die Baugrube für ein Mehrfamilienhaus ausgehoben. Ginge es nach Verwaltung und den Investoren, sollen auf dem Gelände zukünftig insgesamt fünf Gebäude mit bis zu 14 Wohnungen entstehen.

Weiterlesen »