Presse

Griesheims Beitrag zur Energiewende

 

Griesheims Beitrag zur Energiewende

Grünen-Vorstoß zu dezentraler Energieversorgung in Griesheim und der Region

Ende Juni 2011 konnten sich zwei Mitglieder der GRÜNEN Stadtverordnetenfraktion aus Griesheim bei der 5. EUROSOLARKonferenz im Darmstadtium von der Machbarkeit einer zukünftigen, dezentralen Energieversorgung auf kommunaler Basis überzeugen.

Die Konferenz unter dem TitelStadtwerke mit erneuerbaren Energienpräsentierte zahlreiche Ideen und praktische Beispiele, welche Möglichkeiten die Kommunen besitzen, ihr Engagement beim Thema Energiewende durch erneuerbare Energien und Klimaschutz auszubauen. Wesentliche Inhalte

Weiterlesen »

Grüne wünschen öffentliche Diskussion zu den Umplanungen des Bistro und Sozialgebäudes am Platz Bar-le-Duc

 

Grüne wünschen öffentliche Diskussion zu den Umplanungen des Bistro und Sozialgebäudes am Platz Bar-le-Duc

Seit Monaten werden die Stadtverordneten von der Bürgermeisterin in den Ausschusssitzungen zum Fortgang der Bauarbeiten des Bistro und Sozialgebäudes am Platz Bar-le-Duc vertröstet und hingehalten. Seit dem ersten Spatenstich im September letzten Jahres herrscht Ruhe an dieser Stelle des Platzes, während die Umbauarbeiten von Gleiskörper und Bustrasse ihrer planmäßigen Vollendung Ende Juli entgegenstreben.

Weiterlesen »

Vertrauen in das Wahlergebnis wieder herstellen

 

Vertrauen in das Wahlergebnis wieder herstellen
Stellungnahme der Griesheimer Oppositionsparteien zur Arbeit des Wahlprüfungsausschusses

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der große Sitzungssaal im Rathaus bei der ersten öffentlichen Arbeitssitzung des Wahlprüfungsausschusses am 03. Mai. Die Einrichtung dieses Ausschusses war notwendig geworden, weil zwei Griesheimer Bürger Einspruch gegen das Ergebnis der Kommunalwahl erhoben hatten. Einer der Einsprüche wird von über 150 Griesheimer Wahlberechtigten durch deren Unterschriften mitgetragen. Großes Interesse zeigte die Zuhörerschaft an den vorgebrachten Begründungen der Einspruchsführer, der Stellungnahme des Gemeindewahlleiters Rütger Florig und den daraus entstandenen und kontrovers geführten Diskussionen zwischen den Mitgliedern des Prüfungsausschusses.

Weiterlesen »

zu Griesheimer Anzeiger 07.05.2011

 

Gegendarstellung zum Artikel „Empfehlung trotz intensiven Prüfens vertagt“

1. Herr Florig ist als noch nicht abberufener Wahlleiter im Wahlprüfungsausschuss zur Sache befragt worden. Er ist nicht Mitglied des vom Parlament gebildeten Prüfungsausschusses. Diesem gehören neun Vertreter aus den in der Stadtverordnetenversammlung gebildeten Fraktionen an (5 von der SPD, 4 aus der Opposition).

2. Es gab nicht drei, sondern exakt zwei Einsprüche

3. Es gab nicht diverse, sondern genau zwei eidesstattliche Versicherungen.

Weiterlesen »

Gutes Wahlergebnis für GRÜNE Inhalte einsetzen

 

Gutes Wahlergebnis für GRÜNE Inhalte einsetzen
GRÜNE Fraktion sieht in Wahlprüfungsausschuss, Schwimmbad, Haushalt und Innenstadt-Projekt erste große Herausforderungen

Nach einem mitreißenden, inhaltlich geführten Wahlkampf und einem für die GRÜNEN sehr guten Ergebnis, hat sich die neue – jetzt mit 7 Mitgliedern mehr als doppelt so große – GRÜNE Fraktion konstituiert. Mit Andreas Tengicki hat die Fraktion einstimmig einen erfahrenen neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Ihm zu Seite stehen mit Ramona Halbrock, eine langjährige Kommunalpolitikerin, und Ben Lüttges, ein GRÜNER der jungen Generation.


Von links nach rechts: Ramona Halbrock, Thomas Höhl (Magistrat), Ben Lüttges, Jens Otterbach-Noä, Gabriele Grund, Martin Tichy, Andreas Tengicki (Fraktionsvorsitzender), Werner Grimm; nicht auf dem Bild: Karl-Heinz Hoffmann (Magistrat)

Weiterlesen »

PM 21.03.2011


GRÜNE protestieren gegen Verzicht auf Schienenersatzverkehr

Für mindestens drei Monate wird der Westen Griesheims von der Straßenbahn abgehängt.

Ab dem 4.4.2011 soll die Straßenbahn in Griesheim zwischen Wagenhalle und der Endstation am Platz Bar-le-Duc für vier Monate ersatzlos eingestellt werden. Grund ist der Umbau der Endhaltestelle zu einer kombinierten Bus-Schiene-Endhaltestelle. Stadt und der zuständige Nahverkehrsverbund DADINA wollen zum Entsetzen der GRÜNEN für diesen Zeitraum keinen Schienenersatzverkehr auf dieser Strecke einrichten. Für die GRÜNEN bedeutet dies die Abkopplung der Bevölkerung im Westen Griesheims von einem getaktetem, attraktiven Nahverkehrsangebot. Die von Stadt und DADINA als „Alternative“ angeführten Busse aus dem Ried sind für die GRÜNEN kein Ersatz sondern ein Rückfall in die ÖPNV-Steinzeit. Diese Linien und Busse verkehren sehr viel seltener und fahren die Haltestellen „Platz-Bar-le-Duc“ und „Marktplatz“ überhaupt nicht an. „So wird der von uns und den ÖPNV-Nutzern immer begrüßte Umbau der Endhaltestelle zu einer Maßnahme gegen die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel“ kritisiert die Fraktionsvorsitzende der Griesheimer GRÜNEN Ramona Halbrock. In einem Schreiben vom 10. März an die Stadt und die Bürgermeisterin hat sie diese aufgefordert umgehend bei der DADINA die Einhaltung der vertraglichen Leistungen hinsichtlich Häufigkeit und Transportkapazität auch während der Umbauphase einzufordern.

Weiterlesen »

PM 13.03.2011

 

Was hat Griesheim mit Fukushima zu tun?

Havarie des japanischen Atomkraftwerkes war zentrales Thema beim Infostand der Griesheimer GRÜNEN

Auf Grund der aktuellen Ereignisse in Japan drehten sich die meisten Fragen der Besucher des Infostandes der Griesheimer GRÜNEN am vergangenen Samstag um das Thema Atomkraft und Energieversorgung. „Für die Menschen und die Umwelt in Asien hoffen wir, dass das Schlimmste verhindert werden kann, doch es wird wieder einmal deutlich, dass Atomkraft nicht sicher ist und nie sicher beherrschbar sein wird.“ so Ramona Halbrock Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN in Griesheim.

Weiterlesen »

Hallenbadsanierung

 

Griesheimer Grüne stehen geschlossen hinter den städtischen Bädern
Berichte über die Ablehnung der Erarbeitung der Bauanträge hat einige Griesheimer irritiert

Eine sinnvolle Sanierung des Hallenbades ist für uns äußerst wichtig, damit die Griesheimer Bevölkerung und die Vereine weiterhin ein attraktives und modernes Hallenbad in der eigenen Stadt nutzen können“, betont das zuständige Grüne Fraktionsmitglied Andreas Tengicki. Die Grünen treten mit dieser klaren Aussage Gerüchten und Rückfragen aus der Griesheimer Bevölkerung entgegen, die an dieser eindeutigen Haltung gezweifelt hatten.

Weiterlesen »