Umweltministerin Priska Hinz stellt in Griesheim den hessischen Klimaschutzplan vor

Umweltministerin Priska Hinz stellte in Griesheim den hessischen Klimaschutzplan vor.

Am Donnerstag, den 22.02.2018 kam Priska Hinz nach Griesheim in das KULTURWERK in der Schöneweibergasse 96.

Hessen soll klimaneutral werden. Dies wurde mit dem „Integrierten Klimaschutzplan Hessen 2025“ von der Landesregierung im März des vergangenen Jahres beschlossen.
Das Land Hessen hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 die Treibhausgasemissionen um 30 Prozent im Vergleich zu 1990 und bis 2025 um 40 Prozent zu reduzieren. Ein klimaneutrales Hessen wäre im Jahr 2050 bei einer Reduzierung klimaschädlicher Emissionen von dann 90 Prozent erreicht.
Der Klimaschutzplan unterlegt diese Ziele mit 140 konkreten Maßnahmen und schafft Anreize beispielsweise im Bereich der effizienten Nutzung von Energie, für den Ausbau von klimafreundlicher Mobilität, über den ökologischen Hochwasserschutz und Förderprogrammen zur Haus- und Hofbegrünung bis hin zu umfangreichen Bildungsmaßnahmen im Klimabereich. Hierfür stehen neben den bereits vorhandenen auch zusätzliche finanzielle Mittel in Höhe von 140 Millionen Euro zur Verfügung.
Die Umsetzung der Maßnahmen auf kommunaler Ebene wird von Seiten der hessischen Landesregierung besonders unterstützt. Darüber informieren und diskutieren die Griesheimer GRÜNEN auf einer gemeinsamen Veranstaltung mit den Kreis-GRÜNEN und der hessischen Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Priska Hinz.

 

Informationsseite zum Klimaschutzplan Hessen.
Dort finden Sie den Integrierten Klimaschutzplan Hessen 2025 als Download.

 

Verwandte Artikel