Echo Online: Haifischbecken für Pfungstadt

[18.06.2017] Echo Online, 15.06.2017: Haifischbecken für Pfungstadt
Von Wolfgang Görg

Link  http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt-dieburg/pfungstadt/haifischbecken-fuer-pfungstadt_17967432.htm

„… Es wäre die Attraktion in Pfungstadt. Im Gewerbegebiet Nord-West soll nach Angabe der Betreiber „Europas größtes Indoor-Hai-Aquarium“ mit 550.000 erwarteten Besuchern pro Jahr entstehen. Die Seven Seas Aquarium GmbH & Co. KG aus dem pfälzischen Grünstadt will auf einer Freifläche an der Retfordstraße Shark City bis Ende 2018 errichten. Der Haupt- und Finanzausschuss hat am Dienstagabend dem Verkauf von rund 21.000 Quadratmeter großen Geländestücken endgültig zugestimmt. Ohne öffentliche Diskussion. …“

Stimmen, die die Redaktion hierzu erreichten:
… mit großem Entsetzen habe ich den gestrigen Bericht zum geplanten Hai-Aquarium im Darmstädter Echo gelesen und gehofft, dass es sich um einen verspäteten Aprilscherz handelt. …
… das ist ja echt gruselig, in jeder Hinsicht! Haifisch-Käfighaltung als Aufklärungsmaßnahme zu Massenabschlachtungen. Mit dem Wort „verantwortungslos“ aus dem Kommentar im Echo ist m. E. alles gesagt.
… Da würde dann auch passen: Wir bauen ein städtisches Spielkasino, damit die Leute lernen, wie leicht es passieren kann, sein Geld zu verlieren. …
… ob die Besucher dann wirklich so in den Massen strömen, wäre sehr fraglich. In Arheilgen war ja mal ein Tauchcenter (für Menschen) in der Planung, was daran scheiterte, dass politisch eine Rückstellung gefordert wurde, falls das Ding finanziell pleite ginge.

Weitere Informationen hierzu:
Initiative, die das wohl andernorts verhindert haben:
https://www.sharkproject.org/sharkproject-ist-gegen-shark-city-auch-in-pfungstadt/ 

Verwandte Artikel