DIE ZEIT „Wofür wir kämpfen müssen“

[01.02.2015]  Nach dem Anschlag auf „Charlie Hebdo“
Wofür wir kämpfen müssen

„… Denn es ist der Humor, der selbst angemaßte Autoritäten vom Sockel lächelt. Das ist der Skandal von Charlie Hebdo. Er kratzt an dem maskulinen Habitus von Ehre, Hass, Ernst, Macht, Rechthaben und Überlegenheitsgefühl. Ein Habitus, von dem doch alle wissen, dass er die Gesellschaft nicht besser macht und den Einzelnen auch nicht. …“

DIE ZEIT Archiv, Jahrgang: 2015, Ausgabe: 03, Für Liebe und Lachen  http://www.zeit.de/2015/03/islam-religion-glaube/seite-5

Verwandte Artikel