Pressemitteilung 10.01.2013

 

– Vom Fluglärm geplagt !? –
Informationsveranstaltung der Griesheimer GRÜNEN mit Frank Kaufmann

Seit der Inbetriebnahme der Nordwest-Landebahn im Oktober 2011 und den dadurch zusätzlich entstandenen Beeinträchtigungen durch Fluglärm im Rhein-Main-Gebiet ebben die Proteste der lärmgeplagten Bevölkerung nicht ab. Immer wieder liefert der Ausbau des Frankfurter Flughafens Stoff für Diskussionen und Beschwerden.

Auch an Griesheim gehen die Auswirkungen des stetig wachsenden Flugverkehrs nicht vorbei. Der Westen Griesheims ist durch die steigende Anzahl von Flugbewegungen, insbesondere in den Nachtrandstunden, mehr denn je von Fluglärm betroffen. In den vergangenen Monaten haben neue Flugrouten zu Beunruhigung und Irritationen in der Griesheimer Bevölkerung geführt“, stellt der Vorsitzende Peter A. Müller von BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN fest.

„Allein wegen des heutigen Verkehrsaufkommens, aber auch wegen der Ausbaupläne des Terminals 3 und einer weiteren Steigerung der Flugbewegungen wird Fluglärm in Griesheim ein Dauerthema bleiben“, ist sich die Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt und Energie, Ramona Halbrock (Fraktion BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN Griesheim) sicher. Aus diesem Grund ist der Landtagsabgeordnete Frank Kaufmann zu einer öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung nach Griesheim eingeladen.

Kaufmann ist Sprecher der GRÜNEN für Haushalt, Flughafen Frankfurt, Landesentwicklung und Regionalplanung und ein ausgewiesener Experte im Thema Fluglärm.

Am Donnerstag 17.01.13 wird er über aktuelle Entwicklungen informieren und für Fragen zu Nachtflügen, Nachtrandstunden und zum Lärmschutz für die Stadt Griesheim zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung findet statt in der Geschäftsstelle Grüner-Treff (Sparkassenpassage Tiefgeschoss, Wilhelm-Leuschner-Straße 47-53) Sie beginnt um 19:30 Uhr und ist offen für Fluglärmgeplagte und interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Verwandte Artikel