HH2013-9 Haushaltssicherungskonzept – Fahrzeugbestand, 03.12.2012

 

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,
bitte nehmen Sie den folgenden Antrag zu den Beratungen des Haushalts auf die nächste Sitzung des HF und der nächsten Stadtverordnetenversammlung

Wir beantragen, die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Position “Reduzierung des Fahrzeugbestandes“ wird wie folgt formuliert:

Der Magistrat wird beauftragt sicher zu stellen, dass beim Bauhof ein ausreichender Fahrzeugbestand zur Verfügung steht, um eine optimale Arbeitsorganisation zu ermöglichen.

Begründung:
Die von uns allen angestrebte Kostenreduzierung erfordert eine optimale Arbeitsorganisation und die Ausstattung mit den erforderlichen Hilfsmitteln. Aus ablauforganisatorischen Gründen ist es im Außendiensteinsatz seit Jahren üblich, für jeden Beschäftigen ein Fahrzeuge zur Verfügung zu stellen. Es sollte grundsätzlich auf eine Doppelbesatzung der Kfz verzichtet werden, weil die damit erzielbaren Arbeitszeiteinsparungen höher sind als die Kosten für zusätzliche Kfz.

Verwandte Artikel