Pressemitteilung 10.08.2012

 

 

Vom Arabischen Frühling zum Arabischen Winter?

BÜNDNIS
 90/Die GRÜNEN Darmstadt-Dieburg laden ein zum Diskussionsabend über aktuelle
Entwicklungen in der Internationalen Politik mit Omid Nouripour, Sprecher für Sicherheitspolitik der Grünen im Bundestag

Termin: 22. August 2012 um 20.00 Uhr
Ort: GRÜNER TREFF, Wilhelm-Leuschner-Str. 47-53, 64347 Griesheim

Der „Arabische Frühling“ begann verheißungsvoll. Nach weitgehend friedlichen Protesten stürzten die Machthaber in Tunesien sowie Ägypten und auch der Staatschef Jemens reichte schließlich nach über 30 Jahren im Amt seinen Rücktritt ein. Erst ein mehrmonatiger Krieg brachte in Libyen die Entscheidung. Unterstützt von der NATO, gelang hier den Rebellen der Sieg über Muammar Al-Gaddafi. In Syrien tobt noch immer ein blutiger Bürgerkrieg. Das Assad-Regime geht mit brutaler Härte gegen die eigene Bevölkerung vor und profitiert davon, dass Russland und China den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen blockieren.

Anderthalb Jahre nach Beginn des „Arabischen Frühlings“ richten sich die Blicke gespannt auf die politische Zukunft einer ganzen Region. Entstehen hier freiheitliche, demokratische Staaten oder versinken sie im politischen Chaos? Welche Hoffnungen gibt es für ein Ende des blutigen Bürgerkriegs in Syrien? Und welche Auswirkungen haben diese Entwicklungen auf Deutschland und Europa?

BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN Darmstadt-Dieburg laden zum Diskussionsabend über diese und weitere Fragen und Herausforderungen der Außen- und Friedenspolitik am 22. August in Griesheim ein. Der Bundestagsabgeordneter und GRÜNEN-Experte für Friedens- und Sicherheitspolitik Omid Nouripour ist ein langjähriger Beobachter und Kenner der politischen Entwicklung im arabischen Raum, im Nahen und Mittleren Osten. Geboren in der iranischen Hauptstadt Teheran, kam er mit seiner Familie 1988 nach Frankfurt am Main. Seit Mitte der 1990er Jahre ist er politisch engagiert, seit 2006 hessischer Abgeordneter im Bundestag.

Verwandte Artikel