Programm Nachhaltige Stadtentwicklung

 

Priorität hat die Entwicklung einer attraktiven Innenstadt
Griesheim ist in den letzten Jahrzehnten stark in die Fläche gewachsen. Großflächige Einfamilien- und Reihenhaussiedlungen abseits vom Zentrum ohne direkten Bezug zum sozialen und kulturellen Leben Griesheims sind so entstanden. Diese Entwicklung wurde durch die Ansiedlung neuer Einzelhandelsbetriebe noch verstärkt.

Das gerade begonnene „Projekt Innenstadt“ wird von den GRÜNEN aktiv begleitet und mitgestaltet. Dies ist jedoch nur ein Baustein von vielen. Ziel ist ein kulturelles und soziales Zentrum „Innenstadt“ mit dem sich alle in Griesheim lebenden Menschen identifizieren und es intensiv Nutzen. Parallel dazu sind die vorhandenen Baugebiete und Ihre Bewohner aktiver in die Stadt einzubinden.

Wohnen und Arbeiten verbinden
Die zukünftige Stadtplanung muss die Verbindung von Wohnen und Arbeiten ermöglichen und aktiv fördern. Konkret bedeutet dies, dass in Bebauungsplänen generell eine gewerbliche (Teil)Nutzung von Grundstücken und Gebäuden angestrebt wird. Damit wird die Schaffung neuer Arbeitsplätze in Griesheim gefördert und ein Wandel in unserer Lebens- und Arbeitswelt aufgenommen.

Jung und Alt gemeinsam – anstatt getrennt und einsam
Unsere Gesellschaft wird immer älter, gleichzeitig nimmt die Zahl Alleinerziehender und Singels zu. Eine nachhaltige Stadtentwicklung brauchen wir Mehrparteienhäuser mit gemischten Grundrissen. Hier sollen und dürfen die Menschen alt werden, und junge Menschen mit und ohne Partner oder Kinder Platz finden.

Die GRÜNEN werden sich aktiv dafür einsetzen, dass diese Hausformen, verbunden mit energiesparendem Passivhausstandard und Nutzung regenerativer Energien Vorrang erhalten. Z. B. sollte das Gelände der ehemals für Angehörige der amerikanischen Streitkräfte errichteten Wohnsiedlung an der Nehringstraße in diesem Sinne genutzt werden.

Handwerk, Mittelstand und Existenzgründungen fördern
Mit seiner verkehrsgünstigen Lage und  räumlichen Nähe zu Darmstadt und Frankfurt ist Griesheim ein guter Standort für mittlere und kleinere Handwerks- und Dienstleistungbetriebe. Um das große Auftragspotential in den Bereichen energetischer Sanierung und Nutzung regenerative Energien zu erschließen, fordern wir eine städtische Initiative für einen ökologischen Handwerkerpark.


Interkommunales Gewerbegebiet Flughafenstraße
Die Liegenschaften an der Flughafenstraße, die ehemals von den amerikanischen Streitkräften genutzt wurden, liegen zum großen Teil auf Darmstädter Gemarkung. Wir GRÜNE fordern umgehend eine aktive und offensive städtische Initiative für ein interkommunales Gewerbegebiet. Griesheim darf nicht zu-schauen, sondern muss von sich aus aktiv gestaltend vorangehen. In die Gebäude muss schnell wieder neues Leben einziehen.

Gewerbegebiet muss Gewerbegebiet bleiben
Gewerbegrundstücke stehen auch in Griesheim im Wettbewerb mit renditeträchtigeren Nutzungen wie Wohnen und Einzelhandel. Eine nachhaltige Gewerbe- und Stadtentwicklung kann und muss das vorhandene Gewerbe aktiv vor Flächenumwandlungen und -umnutzungen schützen.


Übersicht zur Kommunalwahl 2011

Verwandte Artikel