Parkplatzaufstockung „Am Felsenkeller“ (AN 2006-17, 24.11.09)


Wir beantragen, die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:
Der Magistrat wird beauftragt,

  • Möglichkeiten für eine Aufstockung der Parkplätze beim Parkplatz Felsenkeller zu untersuchen, die etwa 100 weitere Parkplätze schafft.
    Unter einer Aufstockung kann verstanden werden: eine Etage zu ¾ unter die Erde, die normale Ebene etwa 1 m über dem jetzigen Niveau und ggf. noch eine weitere Etage darüber. Alle Stellplätze sollen Tageslicht haben und das Niveau deutlich tiefer als die vorhandene Bebauung und Begrünung sein.
  • Einen Entwurf für ein Nutzungs- und Belegungskonzept zu erstellen, mit dem Anwohnern und Personal der Gerhart-Hauptmann-Schule Parkplätze zur Verfügung gestellt werden.
  • Im Nutzungskonzept sollen betriebswirtschaftliche Überlegungen zur Kostendeckung Berücksichtigung finden.

Die Ergebnisse sind schnellstmöglich im zuständigen Ausschuss vorzustellen.

Begründung:

  • Die jetzige Parkplatzplanung für den GHS- Erweiterungsbau weist Mängel wie die Erschließung des im Norden des Schulgeländes gelegenen Parkplatzes durch ein Wohngebiet auf.
  • Der Parkplatzstandort „Am Felsenkeller“ ist aus städtebaulicher und ökologischer Sicht die nachhaltigere und zukunftsweisende Planung. Er ermöglicht eine direkte Anbindung an die Leuschner-Straße führt damit zur dauerhaften Entlastung des Wohngebietes von Erschließungsverkehren.
  • Die Stellplätze sind im Gegensatz zu denen des Schulgeländes an der Goethestraße einsehbar und unterliegen in den Tagesrandstunden öffentlicher Kontrolle.
  • Die Stellplätze können an dieser Stelle für weitere Veranstaltungen in unmittelbarer Nähe im Hallenbad, auf dem TuS Gelände, oder für Besucher des Ärztehauses und der Gastronomie an der Wilhelm-Leuschner mitgenutzt werden.

Verwandte Artikel