CO2-Abgabe für Dienstreisen mittels Flugzeug (AN2006-07)

Wir beantragen, die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:
Der Magistrat der Stadt Griesheim wird beauftragt eine Regelung zu entwerfen, nach der bei
jeder Durchführung einer Dienstreise mittels Flugzeug, zur Kompensation der Klimabelastung
eine Spende für ein klimaschonendes Projekt geleistet wird.

 Begründung:

Die Nutzung von Flugzeugen erzeugt eine besondere Klimabelastung. Organisationen wie zum
Beispiel der WWF bieten an, in Abhängigkeit von der Flugstrecke eine Spende zu leisten.
Hiermit werden klimaschonende Projekte gefördert.
„… Zum Beispiel Frankfurt-London: einfache Entfernung 650 Kilometer. Schon mit einer Spende
von 9,10 Euro können Sie den von Ihnen produzierten CO2-Ausstoß ausgleichen.“
(http://www.wwf.de/themen/klimaschutz/jeder-kann-handeln/wwf-klimatipps/klimaneutralfliegen/)

 Antrag gestellt in der SVV am 16.1.2008, abgelehnt mit den Stimmen von SPD. WGG und CDU.

 

 

Verwandte Artikel